Bund Bairische Sprache e.V.
Bund Bairische Sprache e.V.

Unsere Forderung zur Landtagswahl:

"Bildung aus einem Guß: Bayerns Kindergärten gehören wieder unter die Obhut des Kultusministeriums"

dpa-Meldung (übernommen von vielen bayerischen Tageszeitungen)

Münchner Merkur

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

Unseren Sprachpreis 2018, "Die Bairische Sprachwurzel", erhielt die Raumfahrtingenieurin Berti Brigitte       Meisinger

(Missionsdirektorin der Europäischen Raumfahrtagentur, ESA, im Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen)

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Herbert Riepl, Inhaber einer Chemie-Professur der TU-München am Campus Straubing, obligatorisch in seinem Dachauer Basisdialekt:

 

Sprachwurzel-Laudatio 2018.docx
Microsoft Word-Dokument [40.4 KB]

MEDIENECHO

Süddeutsche Zeitung

SZ-BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [7.1 MB]

Münchner Merkur

MM-BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [4.0 MB]

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

SR-TB BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [7.0 MB]

Mittelbayerische

MZ-BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [6.9 MB]

Passauer Neue Presse

PNP-BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

dpa-Agenturbericht im Neuen Tag (Weiden) und in den meisten bayerischen Tageszeitungen

DER NEUE TAG BSW 2018.pdf
PDF-Dokument [314.5 KB]

focus

Neues Deutschland - Sozialistische Tageszeitung

Schwäbische

Bayerisches Fernsehen: Rundschau

Bayerisches Fernsehen: Abendschau

IsarTV (Landshut)+DonauTV(Deggendorf)+TRP1 (Passau)

ISARTV-Interview in Kultursendung

Bayern1Radio

Bayern1-Radio BSW 2018.mp3
MP3-Audiodatei [1.5 MB]

Bayern1Radio Oberbayern

Bayern1-Radio Obb. BSW 2018.mp3
MP3-Audiodatei [1.2 MB]

Zehn Tage nachdem wir der Raumfahrtingenieurin Berti Meisinger die Bairische Sprachwurzel verliehen hatten, gab sie im Studio des Bayerischen Rundfunk ein über einstündiges Interview zu Fragen der Raumfahrttechnologie im reinsten Mittelbairiisch. Eine wahrhaft würdige Preisträgerin!

 

Zum Internationalen Tag der Muttersprache  am 21. Februar 2018

Wir erinnerten uns heuer an eine Sternstunde des öffentlich-rechtlichen Fernsehens in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Ein 3sat-Fernsehteam überraschte Prof. Dr. Kurt Wüthrich an seinem Arbeitspatz an der ETH-Zürich mit der Nachricht, dass er Träger des Chemie-Nobelpreises 2002 sei.

Spontan erläuterte er seine bahnbrechenden Forschungsergebnisse im reinsten Schwyzerdütsch und dokumentierte damit die Sprachrealität in der Schweiz, in der quer durch alle Gesellschaftsschichten ganz selbstverständlich Dialekt gesprochen wird.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Präsidenten der Technischen Universität München, Herrn Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann, seinem Kanzler und Vizepräsidenten und zwölf führenden Professoren der Münchner Exzellenz-Universität, dass sie unseren Dialekt-Appell unterzeichnet haben. Felix Helvetia! Felix Bavaria!

 

Dialekt-Appell 2018

Tag d. Mspr. 2018 Dialekt-Appell.docx
Microsoft Word-Dokument [15.6 KB]

PRESSE-ECHO:

dpa-Meldung in der Süddeutschen Zeitung

SZ Tag d. Mspr. 2018.pdf
PDF-Dokument [30.5 KB]

Münchner Merkur (Titelseite+Kommentar Seite 2 + Seite-3-Artikel+Bayernteil)

MM-Tag d. Mspr. 2018 (1).pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
MM-Tag d. Mspr. 2018 Seite 3.pdf
PDF-Dokument [542.8 KB]
MM-Tag d. Mspr. 2018 (2).pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

SR-TB Tag d. Mspr. 2018.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

tz (Ausgabe Standarddeutsch + Mittelbairisch)

tz-Tag d. Mspr. 2018.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]

Mittelbayerische

MZ-Tag d. Mspr. 2018.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

DER NEUE TAG (Weiden)

"Bairisch - das neue Latein"

Der Bund Bairische Sprache scheint mit seinem Konzept "Salonfähigkeit des Bairischen auf der wissenschaftlichen Schiene" erfolgreich zu sein.

Professor Helmut Berschin, emeritierter Romanistik-Lehrstuhlinhaber, wertet die Laudatio des Hochschulpräsidenten Prof. Wolfgang Herrmann im mittelbairischen Dialekt auf unsere Sprachpreisträgerin 2017 als das neue Latein. Ein Ritterschlag für die Dialekte:

 

Die Bairische Sprachwurzel 2017 geht an Martina Schwarzmann

Bei der 13. Verleihung unseres Sprachpreises hielt mit Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München, der bisher ranghöchste Hochschulprofessor die Laudatio obligatorisch im Dialekt

Laudatio Prof. Herrmann.pdf
PDF-Dokument [527.7 KB]

Unser Eigenbericht in der  "Weißblauen Rundschau"

Weißblaue Rundschau BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

PRESSE-ECHO:

Süddeutsche Zeitung

SZ-BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

DER SPIEGEL

Der Spiegel Prof. Herrmann.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
BSW2017-Laudatio-Dank.docx
Microsoft Word-Dokument [390.0 KB]

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

SR-TB BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Münchner Merkur

MM-BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Mittelbayerische Zeitung

MZ-BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Passauer Neue Presse

PNP-BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

tz

tz-BSW 2017.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Nachrichten für Südtirol   stol.it

Achtung! Obacht! Im Video versteht das Publikum in Nordrhein-Westfalen das Westmittelbairisch unserer Preisträgerin und reagiert auf die Pointen punktgenau und verzögerungsfrei. Ein eindrucksvoller Beweis für ein großräumiges dialektales Verstehenskontinuum!

Die Welt

Abendzeitung

Focus

DonauTV

Beitrag beginnt bei 2:00 Min.

In diesem TV-Beitrag behauptet die Hintergrundsprecherin, dass 2006 Papst Benedikt XVI. unsere Sprachwurzel in Abwesenheit verliehen wurde. Das ist eine Falschmeldung:

Bayerisches Fernsehen: "Rundschau"-Nachrichten

Als Reaktion auf die Hyperkorrektheit "Gescheit gefreit" eine Glosse in der SZ:

SZ-BSW 2017 Glosse.pdf
PDF-Dokument [62.0 KB]

Dialektverbote an  Schulen - unser Verein als bayernweit erste Adresse für Hilferufe:

Münchner Merkur (Titelseite)

MM-Dialektverbot 2016.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

Mittelbayerische + dpa

Passauer Neue Presse

PNP-Dialektverbot 2016.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

DonauTV

SAT 1 - Bayern

Bayerisches Fernsehen:   "quer"-Beitrag

Unser Sprachpreis 2016 ging an Pfarrer Rainer Maria Schießler

Presse-Echo

Süddeutsche Zeitung

SZ-BSW 2016.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Straubinger Tagblatt/ Landshuter Zeitung

SR-TB BSW 2016 - 1.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
SR-TB BSW 2016 - 2.pdf
PDF-Dokument [3.5 MB]

Münchner Merkur

MM-BSW 2016.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Passauer Neue Presse und Mittelbayerische

PNP-BSW 2016 + MZ.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Abendzeitung und tz

AZ-BSW 2016 + tz.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

DonauTV

Einladung zur Sprachpreisverleihung 2016 und Rückblick "Zehn Jahre Bairische Sprachwurzel"

Einladung Sprachpreisverleihung 2016.doc[...]
Microsoft Word-Dokument [13.7 KB]

11. Verleihung unseres Sprachpreises

Die Bairische Sprachwurzel 2015 ging an die Brüder Well und ihre Kinder (NouWell Cousines)

Fotos: Gertrud Graf (8), Edmund Speiseder (4)

MEDIENECHO:

Süddeutsche Zeitung

SZ-BSW 2015.pdf
PDF-Dokument [541.6 KB]

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

SR-TB BSW 2015-1.pdf
PDF-Dokument [364.2 KB]
SR-TB BSW 2015-2.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Münchner Merkur

MM-BSW 2015.pdf
PDF-Dokument [3.5 MB]

Mittelbayerische

MZ-BSW 2015.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]

Passauer Neue Presse

PNP-BSW 2015.pdf
PDF-Dokument [902.8 KB]

Augsburger Allgemeine/AZ/tz

Augsburger+AZ+tz-BSW 2015.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Altbayerische Heimatpost

Eigener Bericht in "Weißblaue Rundschau"

Die Welt

Focus

Bayerisches Fernsehen

Donau TV

Bayerns Kultusministerium versendet Dialekt-Handreichung

5000 Schulen erhalten eine von 215 auf über 400 Seiten erweiterte Neuauflage. In Unterrichtseinheiten über bayerische Sprachgeographie, Grammatik und Sprachgeschichte werden die Dialekte fundiert aufgewertet:

Artikel im Münchner Merkur:

Bairische Lyrik muss keine Gratwanderung sein:

"Bairisches Poeticum" (Verlag: edition vulpes) und "Vastehst me: Bairische Gedichte aus vierzig Jahren" (Lichtung Verlag) werden vorgestellt in "Capriccio", dem Kulturmagazin des Bayerischen Fernsehens (Beginn nach 8.00 Minuten Laufzeit):

Die Bairische Sprachwurzel 2014 ging an Stefan Dettl

MEDIENECHO :

Süddeutsche Zeitung

SZ-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

DER SPIEGEL

SPIEGEL Personalien 2014.pdf
PDF-Dokument [245.8 KB]

DIE WELT

FOCUS

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung

SR-TB BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

Münchner Merkur

MM-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Mittelbayerische Zeitung

MZ-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

tz

tz-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Abendzeitung

Abendzeitung-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Passauer Neue Presse

PNP-BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Donaukurier + Oberösterreichische Nachrichten

Donaukurier BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [834.2 KB]

Bayern1 + BR5-Radio

BR1+BR5-Radio.mp3
MP3-Audiodatei [7.6 MB]

Donau-TV

Bayerisches Fernsehen ---Rundschau-Magazin

TVaktuell - Ostbayern

"Ausreißer" Bayerische Staatszeitung

Im Gegensatz zu allen Medien von Garmisch-Partenkirchen bis Hamburg und in Österreich wurden wir den Lesern der  Bayerischen Staatszeitung  (Führungskräfte und Entscheidungsträger) als Schöpfer der Bairischen Sprachwurzel vorenthalten.

Anscheinend ging man fälschlicherweise davon aus, dass ohnehin alle wichtigen Kulturpreise von der Bayerischen Staatsregierung verliehen werden und dies keiner besonderen Erwähnung bedarf.

Eigener Bericht in "Weißblaue Rundschau" (Verbandszeitschrift des Bayernbundes)

Weißblaue Rundschau BSW 2014.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Laudatio, gehalten von Prof. Dr. Josef Eidenberger, Vizerektor der Anton-Bruckner-Universität Linz, in seinem oberösterreichischen Dialekt

LAUDATIO Prof. Eidenberger.doc
Microsoft Word-Dokument [35.5 KB]

Fotos von der Preisverleihung -  Straubinger Tagblatt online (30 Fotos)

9 Fotos von der VeranstaltungsGmbH am Sonntag 10. August 2014 Bairische Sprachwurzel (nach oben "scrollen")

Dialekt-Blamage beim Politischen Aschermittwoch in Niederbayern unter

Ein interessanter Vergleich:

Dialekt-Akzeptanz in der "Chefetage" des Vatikan und in der Chefetage der Realschule Penzberg

Süddeutsche Zeitung (Titelseite) Glosse "Das Streiflicht":

Münchner Merkur: "Streit um Bairisch an Schulen":

Dialekt + Jugend + Humor = zukunftsfähig

MZ-Interview Humor 2013.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Das BR-Dialekt-Betthupferl --- Ein sonntägliches Mundart-Reservat

SZ-Betthupferl-Jubiläum 2013.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Unser Sprachpreis 2013 "Die Bairische Sprachwurzel" ging an den Filmregisseur Marcus H. Rosenmüller

DAS MEDIENECHO

Bayerisches Fernsehen: Rundschau-Nachrichten (3x) und Rundschau-Magazin

Bayern1Radio + Bayern5Aktuell

Die Welt

Mitterfelser Magazin: mit Fotostrecke

Das unendliche Frage-und-Antwort-Spiel (weil es keine Prozentzahlen gibt)

Stirbt der Dialekt?

Ehrenamtliche Vereinsarbeit kann manchmal demotivierend sein.

Da hält man in Kindergärten Vorträge über Dialekte als beste Grundlage für die Mehrsprachigkeit, freut sich, wenn man viele Akademiker unter den Eltern überzeugen kann - und dann ignoriert ein Professor wieder einmal bayernweit die Dialekt-Tragödie.

 

Aber die Presse steht fundierten Argumenten aufgeschlossen gegenüber:

Zeitungsartikel: (Mittelbayerische, Passauer Neue Presse, Augsburger Allgemeine und Münchner Merkur)

Süddeutsche Zeitung: Glosse "Yorkshire contra Bavarian Forest" + Leserbrief

DER NEUE TAG (Weiden)

Rowley-dpa-SZ 2013.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Sonntag, 21.April,19 Uhr: Sendung "Unter unserem Himmel" im Bayerischen Fernsehen über Dialekte in Niederbayern/Oberpfalz mit Mitgliedern unseres Vereins

Ankündigung:

Zum Video:

Unsere Aktion zum Internationalen Tag der Muttersprache 2013 unter

175 Jahre Bayerisches Wörterbuch von Johann Andreas Schmeller

Jubiläumssymposium an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Artikel im Münchner Merkur

MM-Schmeller-Jubiläum 2012.pdf
PDF-Dokument [197.1 KB]

Vielbeachteter Artikel unseres Mitgliedes Prof. Dr. Reinhard Wittmann in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

FAZ Wittmann 2012.pdf
PDF-Dokument [183.1 KB]

Unsere Sprachpreisverleihung "Die Bairische Sprachwurzel 2012" in den Medien unter der Rubrik

Unsere Fragebogen-Aktion finden Sie links unter der Rubrik

Herzlich willkommen, Grüß Gott, Griaß God und Habe-die-Ehre auf der neuen Internetseite unseres Vereins!

Wir, die Mitglieder der Vorstandschaft des Landschaftsverbandes Niederbayern/Oberpfalz im "Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e.V." haben uns nach neun Jahren mit dem "Bund Bairische Sprache e.V." bayernweit selbständig gemacht.

Nötig geworden ist dieser Schritt aus der Erfahrung und Erkenntnis heraus, dass man im dialektalen Beharrungsgebiet Niederbayern/Oberpfalz andere dialekterhaltende Strategien anwenden muss als im Raum München, wo die Dialektkompetenz der Jugendlichen seit dreizehn Jahren bei einem (!) Prozent stagniert und somit ein tausendjähriges Kulturgut als unwiederbringlich verloren gilt.

Mit sprachwissenschaftlich fundierter Aufklärungsarbeit in den Kindergärten und ständiger Öffentlichkeitsarbeit sehen wir dagegen eine reelle Chance für einen erfolgreichen Umdenkprozess, der die Sprachbarrierendiskussion der 1970er Jahre als überholt einstuft und die sprachwissenschaftliche Erkenntnis von den Dialekten als beste Grundlage für die Mehrsprachigkeit zum Allgemeinwissen macht.

 

Wir stehen zu unseren bisherigen Aktionen und Erfolgen und werden diese Internetseiten nach und nach mit den interessanten überregionalen Presseberichten dazu auffüllen.

Anwendungstipp: 

Bitte Seite  hinunterscrollen!!!

(aktuelle Einträge)

Hier finden sie uns

Bund Bairische Sprache e.V.
Gossersdorf 12
94357 Konzell

Telefon: +49 9963 910200 09963-910200

Wir sind auch auf FACEBOOK:

 

Auf dieser Seite finden Sie die tagesaktuellen Artikel  und Diskussionen zu Dialekt-Themen:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bund Bairische Sprache e.V. Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.